Die 7 Verschwendungsarten

Kaizen, KVP, Kanban – verstehen Sie nur Japanisch, wenn Sie diese Begriffe hören? Wir fassen diese drei Ansätze aus dem Bereich „Lean Management“ für Sie zusammen. Diesmal: Die 7 Verschwendungsarten.

Die 7 Verschwendungsarten sind eine Aufzählung von zu vermeidenden Fehlern in Bezug auf Verschwendung, die aus dem japanischen Kaizen-Ansatz stammt. Konkret wird hier davon ausgangen, dass folgende Arten von Verschwendung vermieden werden sollten:

1.      Verschwendung durch Überproduktion
 Man sollte nicht mehr als notwendig produzieren.

2.      Verschwendung der Bestände
Produkte und Teile, die als Bestände lagern, sind nicht wertschöpfend.

 3.      Verschwendung durch Nacharbeit/Fehler
Fehlerhafte Produkte stören den Produktionsfluss und erfordern teure Nachbesserung.

 4.      Verschwendung der Bewegung
Jede Körperbewegung, die nicht zum Wertzuwachs beiträgt, ist unproduktiv.

 5.      Verschwendung in der Herstellung
Unzureichende Technologie oder Konstruktion muss vermieden werden.

 6.      Verschwendung durch Warten
Untätige Mitarbeiter sind ein Zeichen dafür, dass die Prozesstaktung noch nicht optimiert ist.

 7.      Verschwendung beim Transport
Bewegung von Materialien oder Produkten ist nicht wertschöpfend.

Die hier geschilderten Richtlinien, welche Arten von Verschwendung in der Produktion zu vermeiden sind, gehen Hand in Hand mit dem bei Toyota entwickelten Just-in-time-Konzept, demzufolge keine pauschale Massenproduktion angestrebt wird. Stattdessen ist das Ziel die Produktion der angeforderten Produkte genau in der Zahl, in der Qualität und zu dem Zeitpunkt, zu dem die Produkte erwünscht sind.